Sexleben: 19 Tipps für mehr Abwechslung in langen Beziehungen

Aufregender Sex: 19 Tipps für lange Beziehungen

Bei den meisten Paaren schwindet nach einiger Zeit in einer Beziehung die erotische Anziehung, der Sex wird seltener und weniger leidenschaftlich. Das muss nicht sein! Mit unseren 19 Tipps bringt ihr Schwung ins Bett und sorgt für langfristig aufregenden, unvergesslichen Sex in Langzeitbeziehungen - der immer besser wird!

Lange Beziehungen: Wie viel Sex und Leidenschaft sind normal?

In unserer Gesellschaft herrscht die Überzeugung, dass in langen Beziehungen nach einer Weile die erotische Anziehung schwindet und der Sex weniger leidenschaftlich wird. Viele denken, das sei etwas, womit man rechnen muss und was es eben zu akzeptieren gilt, wenn man lange zusammenbleiben möchte. 

Auch, wenn es durchaus eine normale und verständliche Entwicklung ist, sind Expert:innen sich einig, dass man definitiv Einfluss darauf nehmen und auch nach Jahren gemeinsamer Beziehung noch fantastischen Sex haben kann – sogar noch besseren, als am Anfang. Das braucht Lust und Einsatz von beiden Seiten, ist jedoch absolut möglich – und jede Mühe wert! Hier sind ein paar der wirksamsten Tipps, wie ihr euer Liebesleben dauerhaft spannend haltet.

Liebesleben auffrischen

19 Tipps für aufregenden Sex in langen Beziehungen

Tipp 1: Dein Partner oder deine Partnerin ist nicht selbstverständlich

Sobald wir die andere Person für selbstverständlich nehmen und davon ausgehen, dass er oder sie sowieso immer da sein wird, hören wir eventuell auf, uns wertzuschätzen und verhalten uns auch dementsprechend.

Versuche bewusst, den/die andere durch die Augen einer fremden Person zu sehen. Beobachtet euch gegenseitig in eurem Element – in solchen Momenten findet man sich erwiesenermaßen am attraktivsten. Bewahrt euch eure eigene Identität mit Interessen und Aktivitäten unabhängig voneinander. Und hört nicht auf, euch umeinander zu bemühen, zu daten und zu flirten. Distanz erhöht das Verlangen - der erste Schritt zu aufregendem Sex.

Tipp 2: Mehr Erotik in das Leben integrieren

Um das gemeinsame Liebesleben wieder aufzufrischen ist es essenziell, dass du deine Lust auf Sexualität wieder entfachst. Im Alltag haben wir oftmals wenig mit Erotik und Sexualität zu tun. Deswegen darfst du bewusst darauf Acht geben, die Sexualität in der Hektik des Alltags nicht zu vergessen.

Erotik lässt sich ins Leben integrieren, indem man erotische Bücher liest, erotische Geschichten hört oder sich erotische Filme ansieht. Wenn gemeinsam mit dem*der Partner*in ein Film, wie klassischerweise den mit vielen BDSM-Elementen versehenen Film 50 Shades of Grey angesehen wird, eignet sich dies sehr gut, um den Film danach zu besprechen und auf neue Ideen zu kommen.

Ebenfalls kann es für die Erotik sehr fördernd sein, wenn man sich im Alltag mehr Pausen gönnt. Denn viele Menschen haben im Alltag so viel zu tun, dass die Energie für den Sex fehlt. Wenn du dein Sexleben auffrischen möchtest, braucht es einen Alltag, indem Sex auch Platz findet.

 Pause gönnen

Tipp 3: Neues in die Sexualität einbringen

Wenn du Neues in die Sexualität einbringst, wird oftmals auch die Neugierde wieder erweckt. Sei es eine neue Sexstellung, ein neuer Ort, ein neues Sexspielzeug oder eine Date Box mit allem, was es für eine neue Sexperience braucht. Wenn du dich alleine oder ihr euch zu zweit darüber informiert, was ihr Neues in die Sexualität einbringen könnt, macht das Gespräch darüber schon viel Lust auf Sex.

Ihr könnt euch beispielsweise die verschiedenen Date-Boxen gemeinsam ansehen und darüber sprechen, welche Box euch anspricht und warum.

Tipp 4: Plant Sex Date Abende

Um in seinen Alltag Platz zu schaffen, für die Sexualität empfehlen sich Sex-Date-Abende. Ihr könnt euch einen Abend aussuchen, an dem eure Intimität an oberster Stelle steht. Viele Menschen denken, dass Sex spontan geschehen muss. Spontaner Sex mag zwar sehr schön sein und auch hin und wieder gelingen, jedoch ist es oftmals so, dass am Ende des Tages keine Zeit oder Energie für Sex übrig bleibt.

Deswegen empfiehlt es sich die Zeit für Sexualität bewusst zu nehmen. Wenn dir das zu stressig ist und du dich unter Druck fühlst, Sex an genau diesem Abend haben zu müssen, empfiehlt es sich, den Abend offen zu gestalten. Ein Date zu haben, wo ihr als Paar in Vordergrund steht. Bei welchem es keine Gespräche über die Marmelade, die Kinder oder den Haushalt gibt. Sondern ein Date, so wie am Anfang eurer Partnerschaft.

Ein Vorteil des Sex-Date-abends ist ebenfalls, dass du dich schon vorher auf das Date freuen kannst. Du kannst dich darauf vorbereiten und dir zum Beispiel überlegen, was du mit deinem Schatz machen möchtest oder welche sexy Unterwäsche du tragen möchtest.

 

Tipp 5: Erwecke deine Lust beim Solo-Sex

Beim Solo-Sex kannst du darauf achten, wie es sich anfühlt, wenn du dich selbst streichelst, berührst oder massierst. Du kannst dabei den ganzen Körper miteinbeziehen und wenn du Lust hast deine intimen Stellen erkunden.

Jeder Mensch praktiziert Solo Sex anders, dabei steht im Vordergrund der Spaß und die Neugierde auf sich. Mache das, was dir Lust und Spaß bereitet und lasse dir Zeit um dich wieder neu zu erkunden. Dadurch kannst du neues an dir und deiner Sexualität entdecken und in die Paar-Sexualität einbringen.

Wenn du dein Sexleben auffrischen willst, könnt ihr ebenfalls als Paar euch gegenseitig beim Solo-Sex beobachten. Dies kann erregend und spannend sein, wie sich dein*deine Partner*in selbst berührt. Die Date Box Masturbation voreinander bietet alles, was ihr dafür braucht.

Tipp 6: Neugierde wieder erwecken

Die wichtigste Eigenschaft, um dein Sexleben wieder aufzufrischen ist, wieder neugierig zu sein. Neugierig auf den Sex zwischen euch als Paar und neugierig auf dich selbst und deine Sexualität.

Du kannst mit einem Blick voller Neugierde deinen Partner oder deine Partnerin beobachten. Vielleicht reagiert er oder sie anders auf deine Berührung als am Anfang der Beziehung? Vielleicht entdeckst du neue Seiten an ihm oder ihr in der Sexualität, welche du vorher noch nicht wahrgenommen hast? Wenn du neugierig bleibst, wie dein Partner oder deine Partnerin sich verhält, kannst du Neues an ihm oder ihr entdecken und kommst so auf neue Ideen.

Tipp 7: Verbinde dich wieder mit deinem Körper

Wir sind in unserer Gesellschaft sehr viel im Kopf unterwegs. Bei der Sexualität ist es jedoch von großem Vorteil, wenn man seinen Körper gut spürt.

Wenn du einen Body Scan durchführst oder eine Körpermeditation machst, hilft dir das, deinen Körper wieder besser wahrzunehmen. Du kannst auch ein Bad nehmen und spüren wie das Wasser sich auf deiner Haut anfühlt.

Damit du dich auch langfristig wieder besser mit deinem Körper verbindest, empfiehlt es sich im Alltag immer wieder kurze Spürpausen zu machen. Du kannst innehalten, durchatmen und deinen Körper spüren.

Wenn du in deinem Alltag auch immer wieder bewusst deine Vulva und Vagina spürst und berührst, förderst du deine Verbindung zu ihnen. Durch eine bessere Verbindung zu deinen Geschlechtsorganen kannst du dir mehr Freude, Lust und Sinnlichkeit in deine Sexualität holen. Nichts boostet dein Sexleben mehr, als wenn du vermehrt Spaß, Erregung, Lust und Genuss beim Sex hast. Eine Anleitung für mehr Nähe zu deiner Vulva und Vagina bietet dir unsere Date Box Pussy Meditation.

Tipp 8: Dich selbst neu entdecken

Du kannst genauso auf dich und deine Sexualität wieder neugierig werden. Dazu kannst du dir folgende Fragen stellen: Wie verhältst du dich während der gemeinsamen Sexualität. Wie reagiert dein Körper auf die Berührungen? Bewegst du dich in der Sexualität? Wie ist deine Atmung? Welche Gefühle lösen die Berührungen, deines*deiner Partner*in in dir aus?

Du kannst ausprobieren, was sich wie verändert, wenn du deine Spannung im Körper veränderst, deine Atmung veränderst oder versuchst dich mehr zu bewegen in der Sexualität. Kleine Veränderungen können große Wahrnehmungsunterschiede hervorbringen.

Tipp 9: Pornos schauen

Warum nicht einmal gemeinsam Pornos anschauen? Diese Erfahrung kann ein heißer gemeinsamer Start in den Abend sein. Film aussuchen, Inspiration holen und schauen, wohin es euch führt.

Tipp 10: Langeweile

Ja richtig gelesen: Um sein Sexleben wieder aufzufrischen, empfiehlt sich Langeweile. Dabei ist es wichtig, dass ihr euch gemeinsam, ohne Ablenkung, langweilt. Durch Handys und Fernseher können wir uns pausenlos beschäftigten. Wenn jedoch all die Ablenkung wegfällt und du dich bewusst deinem Partner oder deiner Partnerin widmest, werden euch bestimmt Dinge einfallen, welche ihr gemeinsam tun könnt. Dabei ist es essentiell, sich Zeit zu nehmen und alle Ablenkungen wegzuräumen.

Tipp 11: Sprecht über eure Turn-Ons 

Ein großer Vorteil langer Beziehungen ist die Vertrauensbasis, die man sich über die gemeinsame Zeit erarbeiten kann. Das ist die perfekte Grundlage für eine offene und ehrliche Kommunikation über sexuelle Vorlieben, Sorgen und Wünsche – und das wiederum die wichtigste Voraussetzung für fantastischen Sex!

Wir wissen alle, wie nervenaufreibend es sein kann, uns in dieser Hinsicht zu zeigen. Da ist die Langeweile ganz schnell verflogen. Rollenspiele, Analsex, Spanking, oder Sex zu Dritt? Traut euch und teilt euch eure geheimsten Fantasien und Turn-Ons mit.

Das geht auch als Überraschungs-Mail oder handschriftlich als Brief, falls du es im persönlichen Gespräch nicht so leicht über die Lippen bringst. Oder macht ein Spiel daraus: Beschreib deiner/m Partner:in detailliert, wie genau du angefasst und stimuliert werden möchtest, während er/sie deinen Anweisungen folgt. Dann tauscht die Rollen und macht das Gleiche andersherum. Ihr werdet garantiert noch einiges lernen!

Tipp 12: Neu definieren

Was ist eigentlich Sex? Wenn ihr auch noch in dem Mindset Sex = Penetration verhaftet seid, lohnt es sich, das zu überarbeiten. Wenn bei einem von euch – oder sogar bei euch beiden – die Lust auf Sex mit der Zeit geringer geworden ist, stellt euch die Frage „Habe ich weniger Lust auf Sex oder habe ich weniger Lust auf die Art von Sex, die wir bisher hatten?“.

Vielleicht wünscht euer Körper sich mehr Massage-Elemente? Vielleicht habt ihr eigentlich andere Fantasien, die ihr bisher nicht in eurem Sexleben integriert habt? Oder es fehlt euch daher an mentaler Stimulation? Vielleicht ist auch die emotionale Intimität zwischen euch ein wichtiger Faktor, den ihr etwas vernachlässigt habt. Begebt euch auf Erkundungstour – am besten alleine und gemeinsam. 

Tipp 13: Rollen tauschen

In langen Beziehungen verfällt man häufig auch beim Sex in bestimmte Rollen; eine Person ist aktiver und dominanter als die andere. 

Dreht die Rollen ganz bewusst mal um und schaut, was sich verändert! Es kann sowohl für den/die andere als auch für euch selbst sehr aufregend sein, sich mal auf der anderen Seite zu erleben. Und wer weiß, vielleicht entdeckt ihr auf diese Weise eine neue Vorliebe. Ihr könnt dazu zum Beispiel die Aktiv-Passiv Date Box nutzen, die euch anleitet.

Tipp 14: Überrascht euch

Gemeinsam nach neuen sexuellen Erfahrungen zu suchen, ist super. Manchmal ist es jedoch noch aufregender, wenn wir damit überrascht werden. Das wirkt ebenfalls dem gefährlichen Gefühl entgegen, stets zu wissen, was passieren wird.

Plant sinnliche Dates füreinander, schickt euch in unerwarteten Momenten erotische Nachrichten, überrascht den/die andere in einem heißen Outfit oder besorgt ein paar Sex Toys und überlegt euch, auf welche kreative Weise ihr eure/n Partner:in verwöhnen wollt.

Tipp 15: Risiken eingehen und Grenzen erkunden

Zu wissen, wo eure Grenzen sind, ist ein wichtiger Bestandteil eurer sexuellen Entdeckungsreise. Nehmt euch Zeit, um euch zu fragen, warum etwas ein No-Go für euch ist. Liegt es daran, dass es euch peinlich ist oder daran, dass ihr euch Sorgen macht, dass es deinem/deiner Partner*in nicht gefällt oder gefallen könnte? Hat euch jemand gesagt, dass es schlecht oder unanständig ist? Oder hat es demjenigen/derjenigen einfach nicht gefallen?

Tipp 16: Spontaner Sex

Habt auch mal spontan Sex! Wenn ihr Sex habt, ist er eigentlich gut, aber ihr kommt so selten dazu? Oder ihr habt am Ende des Tages endlich Zeit für Sex, aber Kopf und Körper sind müde und erschöpft? Versucht stattdessen, Sex spontan einzubauen, wenn es passt. Einfach mal auf den Schoß setzen, küssen und schauen was passiert.

Tipp 17: Wie wäre es mit einer Tantra Massage?

Schenke eine gemeinsame Tantra-Erfahrung zum Geburtstag! Beim Tantra geht in erster Linie NICHT um sexuelle Befriedigung sondern vielmehr ums präsente Hinspüren, um die Steigerung des Empfindens sowie die Stärkung der Intimität zwischen euch als Paar.

In der Tantra Box findest du alle Anleitungen und Utensilien für eine gelungene Yoni und Lingam Massage.

Tipp 18: Entspannt euch!

Alltäglicher Stress, der außerhalb der Partnerschaft entsteht, kann die Partnerschaft sehr belasten. Man ist gereizter als nötig, ständig unter Zeitdruck und hat kaum mehr Zeit für Zärtlichkeiten. Also: Ommmm…. Wie wäre es mit einem gemeinsamen Sabbatical als Auszeit vom Stress?

Intro Date Box Rollenspiel

Tipp 19: Die Intro Date Box

Die Intro Date Box ist der perfekte Ausgangspunkt für alle Paare, die mehr Abwechslung in ihre langjährige Beziehung bringen und eine aufregende Date Night erleben wollen: Ihr Herzstück sind zwei Fragebögen, mit denen ihr eure lustigen, erotischen und anzüglichen Geheimnisse ins Gespräch kommt, über die ihr vielleicht noch gar nicht gesprochen habt. Und das ist erst der Anfang! Wir decken sicherlich nur einen kleinen Teil der Gesprächsthemen ab. Verwendet diesen Abend als Sprungbrett und stellt euch auch in Zukunft regelmäßig Fragen (von vanilla bis spicy) zu Dingen, die ihr schon immer vom anderen wissen wolltet. Somit könnt ihr schnell eine "meh" Date Night in eine unvergessliche verwandeln.

Fazit

Es gibt viele Möglichkeiten, um den Sex in einer langjährigen Beziehung aufregend und spannend zu halten. Mit unseren 19 Tipps könnt ihr direkt loslegen - such dir am besten 1-2 Tipps aus und beginne diese umzusetzen. Das ist entspannter, als direkt alle Tipps auf einmal in euren Partnersex mit zu integrieren. Und nicht vergessen: Die Vertrautheit ist ein super wertvoller Bestandteil, die den Sex im Laufe der Zeit immer besser macht!

Zurück zum Blog
  • Couple Care Beziehung öffnen

    Beziehung öffnen? 7 Prinzipien, damit das gelin...

    Beziehungen sind dynamisch und entwickeln sich über die Jahre immer wieder in unterschiedliche Richtungen. Eure Lebenssituation verändert sich und unterschiedliche Bedürfnisse treten in den Vordergrund. Solche Entwicklungen können zu der Überlegung führen,...

    Beziehung öffnen? 7 Prinzipien, damit das gelin...

    Beziehungen sind dynamisch und entwickeln sich über die Jahre immer wieder in unterschiedliche Richtungen. Eure Lebenssituation verändert sich und unterschiedliche Bedürfnisse treten in den Vordergrund. Solche Entwicklungen können zu der Überlegung führen,...

  • Gelungene Kommunikation in der Beziehung

    5 Sprachen der Liebe für gelungene Kommunikatio...

    Wahre Liebe braucht keine Worte? Schön wäre es! Expert:innen sprechen von 5 Sprachen der Liebe. Damit die Kommunikation in der Beziehung klappt, solltest du wissen, welche Liebessprache du sprichst. Erfahre es hier!

    5 Sprachen der Liebe für gelungene Kommunikatio...

    Wahre Liebe braucht keine Worte? Schön wäre es! Expert:innen sprechen von 5 Sprachen der Liebe. Damit die Kommunikation in der Beziehung klappt, solltest du wissen, welche Liebessprache du sprichst. Erfahre es hier!

  • Beziehung auffrischen: 25 Tipps für das Verliebtheits-Gefühl vom Anfang

    Beziehung auffrischen: 25 Tipps für das Verlieb...

    Denkst du an die Anfangszeit eurer Beziehung, in der du fast jeden Tag Schmetterlinge im Bauch hattest? Mit unseren 25 Tipps für Frische-Kicks holt ihr euch das Frisch-Verliebt Gefühl zurück.

    Beziehung auffrischen: 25 Tipps für das Verlieb...

    Denkst du an die Anfangszeit eurer Beziehung, in der du fast jeden Tag Schmetterlinge im Bauch hattest? Mit unseren 25 Tipps für Frische-Kicks holt ihr euch das Frisch-Verliebt Gefühl zurück.

1 von 3

Keine Lust mehr auf Routine?

Halte deine deine Beziehung aufregend und lass dich von unserem sexy-sinnlichen Sortiment inspirieren.