Collection: Chastity

Dominanz und Unterwerfung

BDSM Toys mit OH MY! FANTASY entdecken

Was ist BDSM?

BDSM ist ein Akronym, das für Bondage und Disziplin, Dominanz und Unterwerfung, Sadismus und Masochismus steht. BDSM ist ein breites Spektrum von sexuellen Praktiken und Vorlieben, das verschiedene Formen von Machtverhältnissen, Kontrolle und Unterwerfung umfassen kann. BDSM-Aktivitäten können sexuelle Lust hervorrufen und kann Menschen dazu dienen, ihre Sexualität zu erkunden und auszudrücken.

Obwohl BDSM in den letzten Jahren zunehmend an Akzeptanz gewonnen hat und in den Medien und der Popkultur präsenter geworden ist (Fifty Shades of Grey & Co), ist BDSM immer noch nicht vollständig mainstream. BDSM bleibt für viele Menschen ein Tabuthema.

Es ist schwierig, genau zu sagen, wie viele Menschen BDSM praktizieren, da es keine verlässlichen Daten darüber gibt, wie viele Menschen sich zu BDSM bekennen oder wie viele Menschen BDSM-Aktivitäten ausprobieren. Einige Studien haben gezeigt, dass zwischen 5% und 10% der Bevölkerung BDSM-Aktivitäten ausprobieren, während andere Studien niedrigere Schätzungen aufweisen. Da BDSM immer noch ein Tabuthema für viele Menschen ist, könnte die tatsächliche Zahl der Menschen, die BDSM praktizieren, möglicherweise höher sein, als die verfügbaren Daten zeigen.

Geschichte von BDSM

Die Geschichte von BDSM reicht bis in die Antike zurück und umfasst verschiedene kulturelle und historische Kontexte. Hier sind einige wichtige Meilensteine in der Geschichte von BDSM:

  • Antike: In der antiken Welt gibt es Hinweise auf BDSM-ähnliche Praktiken in verschiedenen Kulturen, wie zum Beispiel in der römischen Kultur, in der Sklaverei und sexuelle Unterwerfung häufig vorkamen. Es gibt auch Hinweise auf BDSM-ähnliche Praktiken in anderen antiken Kulturen wie der griechischen Kultur und der ägyptischen Kultur.
  • Mittelalter: Im Mittelalter gibt es Hinweise auf BDSM-ähnliche Praktiken, die in verschiedenen Kontexten wie der Ritterkultur, der Klosterkultur und der Hofkultur vorkamen. Es gibt auch Hinweise darauf, dass BDSM-ähnliche Praktiken in der Folter und der Hexenverfolgung verwendet wurden.
  • Neuzeit: In der Neuzeit gibt es Hinweise auf BDSM-ähnliche Praktiken in verschiedenen kulturellen und historischen Kontexten, wie zum Beispiel in der Ehe und in der Sexualerziehung. Es gibt auch Hinweise darauf, dass BDSM-ähnliche Praktiken in der Psychiatrie und der Medizin verwendet wurden.
  • Moderne Zeiten: In den modernen Zeiten hat sich BDSM zu einer breiten Palette von sexuellen Praktiken und Vorlieben entwickelt, die von einer subkulturellen Bewegung unterstützt werden. BDSM ist heute vielen Menschen als Teil der sexuellen Vielfalt bekannt und wird von vielen als gesetzlich anerkannte Form der sexuellen Expression betrachtet.

Welche BDSM Sextoys gibt es?

Es gibt eine Vielzahl von BDSM Sextoys, die sich an die verschiedensten Bedürfnisse richten. Hier sind einige Beispiele für BDSM-Spielzeuge, die du bei uns im Shop findest:

  • Handschellen und Fesseln: Handschellen und Fesseln sind häufig verwendete BDSM-Spielzeuge, die verwendet werden können, um die Bewegungsfreiheit einzuschränken. Es gibt viele verschiedene Arten von Handschellen und Fesseln, die aus unterschiedlichen Materialien wie Metall, Leder oder Stoff hergestellt werden können.
  • Peitschen, Paddles und Gerten: Peitschen, Paddles und Gerten sind BDSM-Spielzeuge, die verwendet werden können, um Schmerz zu verursachen oder das Gefühl von Macht und Kontrolle zu vermitteln. Es gibt viele verschiedene Arten von Peitschen und Gerte, die aus unterschiedlichen Materialien wie Leder, Gummi oder Stoff hergestellt werden können.
  • Körperklemmen: Körperklemmen sind BDSM-Spielzeuge, die verwendet werden können, um Schmerz oder ein Kribbeln zu verursachen. Sie werden oft an sensiblen Körperstellen wie Brustwarzen, Vulvalippen oder Hoden angebracht.
  • Federn und Tickler: Federn sind in der Regel aus Gefieder hergestellt und werden verwendet, um eine leichte Berührung oder Kitzel auf der Haut zu erzeugen. Tickler sind meist aus weichen Materialien wie Stoff oder Gummi hergestellt und erzeugen eine leichte Berührung oder Kitzel auf der Haut.
  • Käfige: Ein Peniskäfig, auch als Cock cage bezeichnet, ist ein BDSM-Spielzeug, das um den Penis getragen wird und das Erektionen verhindern oder einschränken kann. Peniskäfige sind oft aus Metall oder Kunststoff hergestellt und haben in der Regel eine Öffnung, durch die die Eichel frei bleibt. Peniskäfige werden manchmal als Mittel zur Kontrolle oder zur sexuellen Stimulation verwendet und können als Teil von Dominanz- und Unterwerfungsspielen eingesetzt werden.
  • Vakuumpumpe: Eine Vakuumpumpe ist ein BDSM-Spielzeug, das per Handpumpe einen Vakuumeffekt auf bestimmte Körperteile erzeugt. Vakuumpumpen werden häufig an Brüsten, Genitalien, Lippen und anderen sensiblen Körperteilen verwendet und können Schmerz, Kribbeln oder ein Gefühl von Erregung verursachen.
  • Wachskerzen: Wachskerzen sind BDSM-Spielzeuge, die verwendet werden können, um Schmerz oder ein Kribbeln zu verursachen. Sie werden oft auf die Haut geträufelt oder gezündet, um eine feine Wachsschicht auf der Haut zu hinterlassen.
  • Klistiere: Klistiere sind BDSM-Spielzeuge, die verwendet werden können, um Flüssigkeiten in den Anus oder die Vagina einzuführen. Sie werden oft für klinische Fantasien oder für sexuelle Stimulation verwendet.
  • Elektrosex: Bei dieser Form von BDSM wird elektrischer Strom zur sexuellen Stimulation verwendet. Elektrosex-Spielzeuge sind speziell entwickelte Geräte, die elektrischen Strom auf die Haut oder andere Körperteile übertragen und so ein Gefühl von Schmerz oder Kribbeln verursachen können.

Wir bieten in unserem Online Sexshop eine große Auswahl an BDSM Toys und Fetisch Kleidung an.

Risiken bei BDSM

BDSM umfasst ein sehr weites Spektrum an Sexpraktiken, gemeinsam ist ihnen, dass es um Dominanz und Unterwerfung bzw. Lustschmerz geht. Allerdings gibt es auch einige Risiken, die bei BDSM-Aktivitäten berücksichtigt werden sollten. Hier sind einige mögliche Risiken bei BDSM:
Verletzungen: BDSM-Aktivitäten können Verletzungen verursachen, insbesondere wenn sie nicht sicher und verantwortungsvoll durchgeführt werden. Es ist wichtig, sich vor der Durchführung von BDSM-Aktivitäten über die Risiken und möglichen Folgen im Klaren zu sein und sicherzustellen, dass alle Beteiligten gesund genug sind, um an den Aktivitäten teilzunehmen.
Infektionen: BDSM-Aktivitäten, die sexuelle Kontakte beinhalten, können das Risiko von sexuell übertragbaren Infektionen erhöhen. Es ist wichtig, immer sicheren Sex zu praktizieren und Schutzmaßnahmen wie Kondome und Dental Dams zu verwenden, um das Risiko von Infektionen zu minimieren.
Emotionale Belastung: BDSM-Aktivitäten können emotional belastend sein, insbesondere wenn sie nicht auf Einvernehmen und klare Grenzen basieren. Es ist wichtig, dass alle Beteiligten bereit sind, an BDSM-Aktivitäten teilzunehmen und dass sie in der Lage sind, ihre Grenzen zu setzen und zu respektieren.
Risiken für die Beziehung: BDSM-Aktivitäten können Auswirkungen auf die Beziehung haben, insbesondere wenn sie nicht auf Einvernehmen und gegenseitigem Respekt basieren. Es ist daher essentiell, dass du und dein:e Partner:in offen und ehrlich über eure Wünsche und Grenzen sprecht und dass ihr euch gegenseitig respektiert.
Soziale Risiken: BDSM kann für manche Menschen schwierig sein, weil sie Angst haben, dass ihre Teilnahme an BDSM-Aktivitäten ihr soziales Ansehen oder ihre Beziehungen beeinträchtigen könnte. Sei dir bewusst, dass BDSM immer noch stigmatisiert werden kann und dass du dich vielleicht nicht outen möchtest, wenn du fürchtest, dass es negative Folgen haben könnte.
Es ist wichtig zu beachten, dass es möglicherweise noch andere Risiken bei BDSM-Aktivitäten gibt, je nachdem, was du tust und wie du es tust. Es ist immer wichtig, verantwortungsvoll und sicher zu sein und sicherzustellen, dass du und dein:e Partner:in Einvernehmen und klare Grenzen habt, wenn Ihr BDSM-Aktivitäten ausübt.

Fetisch Kleidung für BDSM

Fetisch-Kleidung ist Kleidung, die in der BDSM-Szene häufig getragen wird und die bestimmte sexuelle Fantasien oder Vorlieben darstellen kann.

Fetisch-Kleidung kann aus verschiedenen Materialien wie Leder, Gummi, Latex oder Stoff hergestellt sein und kann bestimmte Elemente wie Masken, Strümpfe, High Heels oder Accessoires enthalten. Wetlook Dessous und Netz-Bodysuits gehören ebenso dazu wie etwa ein Harness aus Leder oder Latex Handschuhe.

Fetisch-Kleidung wird häufig in BDSM-Spielen oder bei Fetisch-Partys getragen und kann als Mittel zur sexuellen Stimulation oder zur Darstellung von Rollen und Machtverhältnissen verwendet werden. Fetisch-Kleidung sollte sicher und verantwortungsvoll getragen werden. Halte dich immer an die Anweisungen und Sicherheitshinweise, die mit dem Kleidungsstück geliefert werden. Bei Fetisch Kleidung und BDSM Toys ist eine gute Qualität wichtig. Beides sollte belastbar sein und sich nicht so leicht beschädigen lassen. Auch eine gute Pflege ist unabdingbar.

Neben den BDSM Toys bieten wir auch eine breite Palette an Fetisch Kleidung für Damen an, stöbere einfach bei uns im Shop.


Tipps für den Einstieg in BDSM

Wenn du dich für BDSM interessierst, gibt es einige Dinge, die du wissen solltest, um sicher und verantwortungsvoll zu sein:

  • Einvernehmen: Einvernehmen, auch Consent im Englischen, ist von größter Wichtigkeit in der BDSM-Szene. Es ist wichtig, dass alle Beteiligten einverstanden sind und dass sie ihre Grenzen kennen und respektieren. Stelle sicher, dass du und dein:e Partner:in immer über eure Wünsche und Grenzen sprecht und dass ihr euch gegenseitig respektiert.
  • Sicherheitswort: Ein Sicherheitswort, Safeword im Englischen, ist ein Wort, das du und dein Partner vereinbaren, das du benutzen kannst, um die Aktivitäten zu unterbrechen, wenn du dich unwohl oder unsicher fühlst. Es ist wichtig, dass du und dein:e Partner:in ein Sicherheitswort vereinbart und dass Ihr es respektiert.
  • Verantwortungsvolles Spielen: Es ist wichtig, verantwortungsvoll zu spielen und sicherzustellen, dass alle Beteiligten gesund genug sind, um an den Aktivitäten teilzunehmen. Stelle sicher, dass du dich über die Risiken und möglichen Folgen im Klaren bist, bevor du dich in irgendeine Art von BDSM-Aktivitäten einlässt.
  • Kommunikation: Kommunikation ist der Schlüssel zu einem erfolgreichen und sicheren BDSM-Erlebnis. Stelle sicher, dass du und dein Partner offen und ehrlich miteinander kommunizieren und dass ihr eure Wünsche und Grenzen klar mitteilt.
  • Ausrüstung: Wenn du BDSM-Ausrüstung verwendest, stelle sicher, dass du sie sicher und verantwortungsvoll verwendest und dass du alle Anweisungen und Sicherheitshinweise befolgst, die mit dem Spielzeug geliefert werden. Es ist auch wichtig, dass du die Ausrüstung in gutem Zustand hältst und regelmäßig überprüfst, um sicherzustellen, dass sie sicher zu verwenden ist. Das Material sollte hochwertig und robust sein.

Vielleicht gefallen dir auch diese Chastity

1 of 4
  • Neutrale Verpackung

    Neutrale Verpackung

    Deine Bestellung wird ohne OH MY! FANTASY Logo und Absender in einem diskreten braunen Karton versandt.

  • Versandkostenfrei ab 79€

    Versandkostenfrei ab 79€

    Die Versandkosten betragen 3,95€. Ab einem Warenwert von 79,00€ liefern wir gratis.

  • Qualität und Funktionalität Sex Toys

    Qualität und Funktionalität

    In unserem Shop findest du nur Produkte, die unseren hohen Standards entsprechen.

1 of 3