Kategorie: Bondage Outfits

Erregung durch ausgefallene Materialien

Fetisch Mode bei OH MY! FANTASY

Was ist Fetisch Mode?

Fetisch heißt im sexuellen Sinn, dass ein Gegenstand oder ein Material eine Erregung hervorruft. Auch wenn viele den Begriff Fetisch mit anrüchigen Fantasien verbinden, solltest du dich auf gar keinen Fall für deinen Fetisch schämen, sondern ihn in vollen Zügen ausleben und genießen. In Bezug auf Mode gibt es oft einen Fetisch für die Materialien Lack, Leder oder Latex. Fetisch Mode ist meist eng und setzt die Figur wunderbar in Szene. Fetisch Mode umfasst Kleidung, Schuhe und Accessoires, die in der Regel aus Leder oder Latex hergestellt werden und oft auf bestimmte erotische Praktiken oder Rollenspiele abgestimmt sind. Dazu gehören zum Beispiel BDSM-Kleidung, Lack-Outfits und Lederbekleidung, Rollenspiel Kostüme und Dessous.

Wie wird Fetisch Mode in der Fetisch-Szene verwendet?

In der Fetisch-Szene wird Fetisch Mode häufig verwendet, um eine bestimmte Rolle oder Identität auszudrücken oder zu unterstreichen. Zum Beispiel kann eine Person, die sich als dominante Person in einer BDSM-Beziehung sieht, eine Lederjacke und -hose tragen, während jemand, der sich als unterwürfige Person sieht, ein Kleid aus Latex bevorzugt.
Fetisch Mode kann aber nicht nur im eigenen Schlafzimmer, sondern auch auf erotischen Partys, bei Club-Abenden und anderen Veranstaltungen in der Fetisch-Szene getragen werden. Diese Veranstaltungen sind ein wunderbarer Ort, an dem Menschen ihre Leidenschaft für Fetisch Mode und andere erotische Praktiken ausleben können.
Es gibt auch viele Menschen die sich mit der Fetischmode identifizieren und diese gerne tragen, auch wenn sie nicht unbedingt in der Fetischszene aktiv sind.

Was sind die verschiedenen Arten von Fetisch Mode?

Das Angebot an Fetisch Mode ist gigantisch! Hervorzuheben sind hier vor allem die Accessoires, die immer mehr Menschen in ihr Liebesspiel miteinbeziehen. Hand- und Halsfesseln oder Fußfesseln sorgen beim Sex für sinnliche Erotik. Für Fans der etwas intensiveren BDSM-Spiele sind Peitschen und Paddles nicht wegzudenken. Aber auch als erotisches Accessoire zum sexy Outfit beim Rollenspiel verführst du nach allen Regeln der Kunst. Ein weiterer beliebter Fetisch sind Masken und Kopfgeschirre. Sie lassen ein Gefühl der Fremdheit entstehen, das nicht nur zwischen zwei Partnern sondern auch beim ersten Kennenlernen im Swingerclub unglaublich sexy und aufregend ist.

Du siehst, es gibt unglaublich viele verschiedene Accessoires für die Fetisch Mode, die sich auf verschiedene erotische Praktiken und Interessen beziehen. Hier sind einige Beispiele der beliebtesten Outfits:

  • BDSM-Kleidung: Dies umfasst Kleidung, die für bestimmte Rollenspiele in der BDSM-Szene (Binden, Demütigung, Unterwerfung, Macht) entworfen wurde, wie z.B. Leder- und Latexkleidung, Masken, Halsbänder, Handschellen und Peitschen
  • Lack- und Lederbekleidung: Diese Art von Kleidung besteht aus Materialien wie Leder und Latex, die oft als erotisch und verführerisch angesehen werden. Sie kann von Lederjacken, -hosen, -röcken und -kleidern bis hin zu Latexkleidung und -Accessoires reichen.
  • Dessous: Dies umfasst sexy Wäsche wie Corsagen, Strümpfe, Strumpfhalter, Strapsen und andere erotische Unterwäsche.
  • Kostüme: Diese Art von Fetisch-Mode bezieht sich auf bestimmte Rollen oder Fantasy-Charaktere, wie z.B. Polizist, Schulmädchen, Krankenschwester, Tier usw.
  • Schuhe und Stiefel: High Heels, Overknees, Plateau- und Stiefel gehören oft zur Fetischmode.

Es gibt auch viele Untergruppen und Mischformen die sich in der Fetischmode finden lassen und es gibt immer wieder neue Trends und Entwicklungen.

Geschichte der Fetisch Mode

Wann und wo entstand die Fetisch Mode?

Die Wurzeln der Fetisch Mode reichen weit in die Geschichte zurück. Bereits in der Antike trugen Menschen Kleidung aus Leder und anderen natürlichen Materialien, die als erotisch und verführerisch angesehen wurden. In vielen Kulturen wurden bestimmte Arten von Kleidung und Accessoires auch mit bestimmten religiösen oder spirituellen Praktiken in Verbindung gebracht.
Die moderne Fetisch-Mode entstand jedoch erst im Laufe des 20. Jahrhunderts. In den 1920er und 1930er Jahren begannen Designer damit, Kleidung aus Leder und anderen ungewöhnlichen Materialien in ihre Kollektionen aufzunehmen. In den 1950er Jahren begannen Leder- und Latexbekleidung auch in der Unterhaltungsbranche und im Fetischbereich immer populärer zu werden. In den 1970er Jahren entstanden dann die ersten Fetisch-Clubs und -Partys, in denen Menschen ihre Leidenschaft für Fetisch-Mode und erotische Praktiken ausleben konnten. Seitdem hat sich die Szene immer weiter entwickelt und ist heute ein wichtiger Teil der Modewelt und der LGBTQ+ Community.

Welche berühmten Persönlichkeiten haben die Fetisch Mode populär gemacht?
Es gibt viele berühmte Persönlichkeiten, die dazu beigetragen haben, die Fetisch-Mode populär zu machen. Hier sind einige Beispiele:

  • Madonna: In den 1990er Jahren trug Madonna oft Leder- und Latexkleidung in ihren Musikvideos und auf ihren Konzerten. Sie war auch für ihre provokativen und sexuell aufgeladenen Auftritte bekannt und hat damit dazu beigetragen, dass Leder- und Latexkleidung in der Öffentlichkeit akzeptabler wurden.
  • Lady Gaga: Lady Gaga hat in ihrer Karriere oft provokative und skandalöse Outfits getragen, darunter auch viele Leder- und Latexkleider. Sie hat damit dazu beigetragen, dass diese Art von Kleidung in der Popkultur immer mehr akzeptiert wurde.
  • Dita von Teese: Dita von Teese ist eine berühmte Burlesque-Tänzerin und Model, die sich oft in erotischer und glamouröser Vintage-Unterwäsche und Dessous präsentiert hat. Sie hat damit dazu beigetragen, dass diese Art von Kleidung in der Öffentlichkeit immer mehr akzeptiert wurde.
    Rihanna: Rihanna hat in ihrer Karriere oft provokative und skandalöse Outfits getragen, darunter auch viele Leder- und Latexkleider. Sie hat damit dazu beigetragen, dass diese Art von Kleidung in der Popkultur immer mehr akzeptiert wurde.
  • Zaha Hadid : Die verstorbene Architektin Zaha Hadid hat in ihrer Karriere auch einige Modeschauen und Designprojekte geleitet und hat damit dazu beigetragen, die Fetischmode auch in der Architektur und Designwelt zu integrieren.

Es gibt viele weitere berühmte Persönlichkeiten, die dazu beigetragen haben, die Fetisch-Mode populär zu machen, diese sind jedoch einige der bekanntesten Beispiele.

Wie hat sich die Fetisch-Mode im Laufe der Zeit entwickelt?

Die Fetisch-Mode hat sich im Laufe der Zeit in vielerlei Hinsicht entwickelt. Hier sind einige der wichtigsten Entwicklungen:

  • 1920er bis 1950er Jahre: In dieser Zeit begannen Designer wie Paul Poiret und Elsa Schiaparelli damit, Kleidung aus Leder und anderen ungewöhnlichen Materialien in ihre Kollektionen aufzunehmen. Leder- und Latexbekleidung wurden jedoch hauptsächlich in der Unterhaltungsbranche und im Fetischbereich verwendet und waren in der breiten Öffentlichkeit noch nicht akzeptiert.
  • 1960er bis 1970er Jahre: In dieser Zeit begannen Leder- und Latexbekleidung immer populärer zu werden und wurden auch in der Popkultur immer mehr akzeptiert. Es entstanden auch die ersten Fetisch-Clubs und -Partys, in denen Menschen ihre Leidenschaft für Fetisch-Mode und erotische Praktiken ausleben konnten.
  • 1980er bis 1990er Jahre: In dieser Zeit begannen Designer wie Vivienne Westwood und Jean Paul Gaultier, Leder- und Latexbekleidung in ihre Kollektionen aufzunehmen und Fetisch-Mode wurde immer mehr akzeptiert und in der Mainstream-Modewelt etabliert.
  • 2000er Jahre bis heute: In dieser Zeit hat sich die Fetisch-Mode weiter entwickelt und ist heute ein wichtiger Teil der Modewelt. Es gibt viele Designer und Marken, die sich auf die Herstellung von Fetisch-Mode spezialisiert haben und es gibt auch immer mehr Modeevents und Fetischpartys rund um den Globus, wo die Menschen ihre Leidenschaft für die Fetischmode ausleben können.

Es gibt auch immer mehr Menschen, die sich für die Fetischmode interessieren und diese als eine Art von Selbstausdruck und Selbstverwirklichung nutzen. Sie nutzen die Fetischmode auch um ihre Sexualität und ihre Identität auszudrücken und sich von der Mainstream-Modewelt abzugrenzen.

Arten der Fetisch-Mode

Es gibt viele verschiedene Arten von Fetisch-Mode, die in der Fetisch-Szene verwendet werden. Hier sind einige der bekanntesten:

  • Lederbekleidung: Dies ist wahrscheinlich die am weitesten verbreitete Art von Fetisch-Mode und umfasst alles von Lederjacken und -hosen bis hin zu Leder-Corsagen und -Unterwäsche.
  • Latex- und Gummi-Bekleidung: Dies ist eine weitere beliebte Art von Fetisch-Mode und umfasst alles von Latex- und Gummi-Anzügen bis hin zu Latex- und Gummi-Unterwäsche.
  • PVC Mode: PVC-Fetisch-Mode bezieht sich auf Kleidung und Accessoires, die aus Polyvinylchlorid (PVC) hergestellt werden. PVC ist ein synthetisches Material, das ähnlich wie Latex und Gummi aussieht und fühlt, aber in der Regel günstiger und leichter zu pflegen ist. PVC-Fetisch-Mode umfasst alles von PVC-Anzügen und -Kleider bis hin zu PVC-Unterwäsche und -Accessoires wie Handschuhen und Stiefeln. Es wird oft in der Fetisch- und BDSM-Szene verwendet und kann sowohl von Männern als auch von Frauen getragen werden. Einige Leute finden das Material und die Ästhetik von PVC besonders anziehend, es kann auch als Symbol der Unterwerfung und Macht genommen werden.
  • Korsetts und Korsagen: Diese Art von Bekleidung ist besonders in der BDSM-Szene beliebt und wird oft als Symbol für Unterwerfung und Macht genommen.
  • Nylons und Strümpfe: Dies ist eine weitere beliebte Art von Fetisch-Mode und wird oft in Verbindung mit High Heels getragen.
  • Masken und Hoods: Diese Art von Bekleidung wird oft in Verbindung mit Rollenspielen und BDSM verwendet und kann dazu beitragen, die Anonymität der Person zu wahren und die Fantasie anzuregen.
  • Uniformen und Rollenspielbekleidung: Diese Art von Bekleidung wird oft in Verbindung mit Rollenspielen verwendet und kann dazu beitragen, die Rolle, die die Person spielt, zu unterstützen.

Es gibt viele andere Arten von Fetisch Mode, die in der Fetisch-Szene verwendet werden und die Liste ist bei weitem nicht vollständig. Jeder hat seine eigenen Vorlieben und was für den einen als Fetisch gilt, kann für den anderen völlig normale Kleidung sein.

Pflege und Aufbewahrung von Fetisch Mode

Die Pflege von Fetisch-Mode hängt von dem Material ab, aus dem die Kleidung hergestellt ist. Hier sind einige allgemeine Tipps zur Pflege von einigen der häufigsten Materialien in der Fetisch Mode:

  • Lederbekleidung: Leder sollte mit einem milden Lederreiniger gereinigt werden. Es ist wichtig, dass das Leder nach der Reinigung gut geölt wird, um es geschmeidig und weich zu halten. Es ist auch ratsam, das Leder regelmäßig zu imprägnieren, um es vor Feuchtigkeit und Schmutz zu schützen. Leder sollte nicht in der Nähe von Wärmequellen aufbewahrt werden, da dies dazu führen kann, dass es spröde wird.
  • Latex- und Gummi-Bekleidung: Latex- und Gummi-Bekleidung sollte mit einem milden Reinigungsmittel und Wasser gereinigt werden. Es ist wichtig, dass das Material nach der Reinigung gut trocknet, bevor es aufbewahrt wird. Latex- und Gummi-Bekleidung sollte nicht in der Nähe von Wärmequellen aufbewahrt werden, da dies dazu führen kann, dass das Material spröde wird.
  • Korsetts und Korsagen: Korsetts und Korsagen sollten mit einem milden Reinigungsmittel und Wasser gereinigt werden. Es ist wichtig, dass das Material nach der Reinigung gut trocknet, bevor es aufbewahrt wird. Korsetts und Korsagen sollten nicht in der Nähe von Wärmequellen aufbewahrt werden, da dies dazu führen kann, dass das Material spröde wird.
  • Nylons und Strümpfe: Nylons und Strümpfe sollten in der Regel in kaltem Wasser gewaschen und an der Luft getrocknet werden. Es ist wichtig, das Material nicht zu bügeln oder in der Nähe von Wärmequellen aufzubewahren, da dies dazu führen kann, dass das Material beschädigt wird.
  • Masken und Hoods: Masken und Hoods sollten in der Regel mit einem milden Reinigungsmittel und Wasser gereinigt werden. Es ist wichtig, das Material nach der Reinigung gut trocknen zu lassen, bevor es aufbewahrt wird.

Es ist wichtig, die Pflegeanweisungen des Herstellers zu beachten, da jedes Material und jede Marke unterschiedliche Pflegeanforderungen haben kann. Es ist auch wichtig, darauf zu achten, dass die Fetisch Mode nicht zu oft gewaschen wird.

Styling von Fetisch Mode

Wie kombiniert man Fetisch Mode mit anderen Kleidungsstücken?

Fetisch Mode kann auf verschiedene Arten kombiniert werden, um einen persönlichen und modischen Look zu erzielen. Hier sind einige Tipps, wie man Fetisch-Mode mit anderen Kleidungsstücken kombinieren kann:

  • Klassische Kombinationen: Einige klassische Kombinationen in der Fetisch-Szene sind zum Beispiel Lederjacken mit Jeans und T-Shirts, Latex-Kleider mit Strumpfhosen und High Heels, oder Korsetts mit Röcken und Blusen. Diese Kombinationen erzeugen einen starken und selbstbewussten Look.
  • Kontrastierende Kombinationen: Um einen kontrastierenden Look zu erzielen, kann man Fetisch-Mode mit alltäglichen Kleidungsstücken kombinieren. Zum Beispiel kann man ein Latex-Oberteil mit einer Jeans und Turnschuhen tragen oder ein Lederkleid mit einer Strickjacke und Sneakers
  • Androgyne Looks: Fetisch Mode kann auch verwendet werden, um androgyne Looks zu erzielen. Zum Beispiel kann man ein Lederhemd mit einer Hose und einem Sakko kombinieren oder ein Latex-Oberteil mit einer Hose und einem Anzug.
  • Accessoires: Accessoires wie Schmuck, Taschen, Handschuhe und Schuhe können verwendet werden, um einen Look zu vervollständigen. Zum Beispiel kann man ein Lederkleid mit einer Lederjacke und einem Paar High Heels kombinieren.

Es ist wichtig, seinen eigenen Stil und seine Persönlichkeit zu berücksichtigen, wenn man Fetisch Mode kombiniert. Es gibt keine festen Regeln, wie man Fetisch Mode kombinieren sollte, es geht darum, sich wohlzufühlen und selbstbewusst auszusehen.

Welche Schuhe und Accessoires passen am besten zu Fetisch Mode?

Es gibt viele Schuhe und Accessoires, die gut zu Fetisch-Mode passen. Hier sind einige Beispiele:

  • High Heels: High Heels sind ein beliebter Schuh in der Fetisch-Szene, da sie die Beine verlängern und den Look femininer machen. Sie passen gut zu Kleidern, Röcken, Hosen und Strumpfhosen.
  • Stiefel: Stiefel sind ein weiterer beliebter Schuh in der Fetisch-Szene. Sie passen gut zu Leder- und Latexkleidung und können sowohl feminin als auch maskulin aussehen.
  • Plateau-Schuhe: Plateau-Schuhe sind eine weitere beliebte Wahl in der Fetisch-Szene. Sie verlängern die Beine und machen den Look extremer.
  • Accessoires: Accessoires wie Gürtel, Handschuhe, Taschen und Schmuck können verwendet werden, um einen Look zu vervollständigen. Zum Beispiel kann man ein Lederkleid mit einem breiten Gürtel und einem Paar Handschuhen kombinieren. Masken und Hüte sind auch oft Teil der Fetischmode und können einen Look vervollständigen

Es ist wichtig, seinen eigenen Stil und seine Persönlichkeit zu berücksichtigen, wenn man Schuhe und Accessoires auswählt, die zu Fetisch-Mode passen.

Was sind die aktuellen Trends in Bezug auf Fetisch Mode?

Es gibt keine festen Trends in Bezug auf Fetisch-Mode, da es sich um eine subkulturelle Mode handelt, die sich hauptsächlich in der Fetisch-Szene bewegt und nicht von der Modewelt beeinflusst wird. Es gibt jedoch einige allgemeine Trends, die sich in der Szene beobachten lassen, die sich im Laufe der Zeit ändern können.
Einige der derzeitigen Trends in der Fetisch-Szene sind:

  • Latex: Latex ist seit Jahrzehnten ein beliebter Stoff in der Fetisch-Szene und bleibt es auch weiterhin. Es gibt viele Designer und Marken, die Latexkleidung für die Fetisch-Szene produzieren.
  • Leder: Leder ist ein weiterer beliebter Stoff in der Fetisch-Szene. Es gibt viele verschiedene Arten von Lederkleidung, von Lederjacken bis hin zu Lederhosen und Lederroben.
  • Transparente und durchsichtige Fetisch Mode: Diese Art von Mode wird immer populärer, da sie einen gewissen Einblick in die Persönlichkeit des Trägers gewährt und gleichzeitig einen Hauch von Mysterium und Verruchtheit ausstrahlt.
  • Cyberpunk und futuristische Elemente: Dieser Trend bezieht sich auf die Verwendung von futuristischen Designs und Materialien wie Neopren oder Nylon in der Fetisch-Mode.
  • "Gothic" und "Victorian" Stil: In diesem Bereich geht es um die Verwendung von schwarzem Leder, Spitze und anderen Stoffen, die die Mode aus dem 19. Jahrhundert widerspiegeln.

Es ist wichtig zu beachten, dass diese Trends nicht von allen in der Fetisch-Szene unterstützt werden und dass jeder seinen eigenen Stil und seine eigenen Vorlieben hat. In unserem OH MY! FANTASY Online-Sexshop findest du vielfältige Inspirationen für dein nächstes Fetisch Abenteuer. Die Marken Bad Kitty oder ZADO bieten eine große Auswahl an sexy Fetisch-Kleidung und den passenden Accessoires. Setze so deine Reize bewusst in Szene und mache euer Liebesspiel zu einem unvergesslichen Höhepunkt.

Vielleicht magst du diese Bondage Outfits

1 von 4
  • Neutrale Verpackung

    Neutrale Verpackung

    Deine Bestellung wird ohne OH MY! FANTASY Logo und Absender in einem diskreten braunen Karton versandt.

  • Versandkostenfrei ab 79€

    Versandkostenfrei ab 79€

    Die Versandkosten betragen 3,95€. Ab einem Warenwert von 79,00€ liefern wir gratis.

  • Qualität und Funktionalität Sex Toys

    Qualität und Funktionalität

    In unserem Shop findest du nur Produkte, die unseren hohen Standards entsprechen.

1 von 3