Slow Sex: Eine Anleitung zu mehr Achtsamkeit beim Sex

Slow Sex: Eine Anleitung zu mehr Achtsamkeit beim Sex

Stress und Leistungsdruck haben nicht nur Auswirkung auf unsere Beziehungen, sondern auch auf unser Liebesleben. Slow Sex kann euch dabei helfen, euer Liebesleben zu entschleunigen und euch und eure*n Partner*in besser und neu kennenzulernen. Hier findet ihr alle Infos.

Warum Slow Sex?

Leistungsdruck, Ziele, Stress – wir alle kennen es. Gerade der berufliche Alltag besteht oftmals aus Anforderungen, denen wir versuchen gerecht zu werden. GemĂ€ĂŸ dem Motto höher, schneller, weiter arbeiten wir viel und teilweise auch lang. Das ewige Sitzen vor dem Screen (gerade in den letzten zwei Jahren) oder der erhöhte Druck auf der Arbeit durch Personalmangel, lassen uns schnell den Fokus fĂŒr die wichtigen Dinge verlieren. Wir ĂŒbernehmen sofort und teilweise sogar unbewusst Muster der Arbeitsalltages fĂŒr unser Privatleben, so muss das Abendessen schnell gekocht, die Kinder frĂŒh im Bett oder die WĂ€sche schnell getrocknet sein.

Und was passiert mit unserem Liebesleben? Im Prinzip genau das Gleiche.  So haben viele von uns das GefĂŒhl, auch im Bett "performen" zu mĂŒssen. Wir erscheinen beinahe sĂŒchtig danach immer intensiveren und befriedigenderen Höhepunkten hinterherzujagen, einfach weil wir es gewohnt sind Leistung erbringen zu mĂŒssen.

Dabei stellen wir uns gar nicht mehr die Fragen was unser Partner oder unsere Partnerin vielleicht möchte oder auch was wir ĂŒberhaupt wollen. Und genau an dieser Stelle kommt Slow Sex ins Spiel.

Was ist Slow Sex?

Der Begriff Slow Sex wurde von der SĂŒdafrikanerin Diana Richardson geprĂ€gt. Sie ist Expertin fĂŒr Liebe, Meditation und Tantra, unterrichtet mit ihrem Mann seit ein paar Jahren den “neuen Stil zu lieben”, gibt Workshops und hat sogar ein Buch ĂŒber die Kunst des achtsamen Liebens geschrieben.

Denn darum geht es beim Slow Sex: Durch Aufmerksamkeit und Beobachtung zusammen neue Lustpunkte zu finden. Im Mittelpunkt steht, beim Sex völlig loslassen zu können, den eigenen Körper (wieder) wahrzunehmen und GefĂŒhle zuzulassen. Die große Kunst beim Slow Sex ist, ganz prĂ€sent im Moment zu sein und sich zu erlauben alles zu spĂŒren und bewusst wahrzunehmen. Es gibt keine richtigen oder falschen GefĂŒhle. Alles ist willkommen: Freude, Lust, Wut, Trauer usw. Wenn ihr euch tief entspannt, bewusst atmet und ehrlich in euren Körper hineinhorcht, könnt ihr nach einiger Zeit ganz feine Energieströme wahrnehmen. Diese Achtsamkeit sorgt fĂŒr eine tiefe, liebevolle und heilsame Vereinigung.

Beim Slow Sex geht es also um die vielen kleinen Momente auf eurer Entdeckungsreise und nicht um den Orgasmus als Ziel. Daher wird Slow-Sex auch als Genießer-Sex bezeichnet.

 

Welche Rolle spielt Achtsamkeit beim Slow Sex?

Achtsamkeit beim Slow Sex hat zwei Ebenen: Einerseits die Wahrnehmung des eigenen Körpers, um ganz bei sich selbst anzukommen, andererseits das bewusste Registrieren der Reaktionen und GefĂŒhle des anderen. Gerade beim Sex sind wir oft im "Autopilot-Modus": Wir fĂŒhren immer wieder die gleichen Muster aus, um unseren Partner oder unsere Partnerin zum Orgasmus zu bekommen oder zu erregen. Oftmals hat dies natĂŒrlich den entscheidenden Nachteil, dass der Sex eintönig wird aber noch viel wichtiger, gerade im Bezug auf Slow Sex ist der Fakt, dass man sich selbst aus den Augen verliert. Unser Partner oder unsere Partner steht fĂŒr uns im Vordergrund und wir vergessen völlig uns selbst zu fragen: Was will ich eigentlich? Wie will ich berĂŒhrt werden? Möchte ich etwas neues ausprobieren? Sex sollte immerhin beiden Spaß machen und fĂŒr beide eine angenehme und schöne Erfahrung sein.

Achtsamkeit ist daher der SchlĂŒssel, um sich mit dem eigenen Körper zu verbinden und zu erforschen, was sich gut anfĂŒhlt. Gleichzeitig ist es aber auch wichtig zu verstehen was sich vielleicht nicht so gut anfĂŒhlt. Übungen zur Körperwahrnehmung wie der Body Scan sind hilfreiche Methoden, um die Verbindung zwischen Körper und Geist zu stĂ€rken. 

Was ist das Ziel?

Beim Slow Sex geht es also um die vielen kleinen Momente auf eurer Entdeckungsreise und nicht um den Orgasmus als Ziel. Ihr könnt zwischendurch auch jederzeit Pausen einlegen und zurĂŒck zur reinen Erforschung eures Körpers oder dem des anderen gehen bevor ihr wieder zur achtsamen Penetration kommt oder auch beides miteinander verbindet. Die Erforschung all dieser Fragen fĂŒhrt dazu, dass ihr sehr viel empfindsamer werdet. Wenn ihr dann zum Orgasmus kommt, werdet ihr eine ganz neue QualitĂ€t eurer SexualitĂ€t erfahren können. Einen Orgasmus, der aus Entspannung und Langsamkeit heraus geschieht und damit eine ganz besondere IntensitĂ€t besitzt.

Slow Sex Achtsamkeit

Wie gehe ich beim Slow Sex vor?

Um eure Entdeckungsreise zu beginnen, legt euch gemeinsam ins Bett und seid euch nah, berĂŒhrt euch zĂ€rtlich und entspannt euch und eure Körper. Lasst den Druck und die Hektik des Alltags wirklich einmal völlig von euch abfallen und konzentriert euch nur auf den Moment.

Bei dieser Entdeckungsreise liegt der Fokus auf eurer Entspannung und nicht so sehr auf der Erregung. Scheut euch nicht euren GefĂŒhlen freien Lauf zu lassen, zu zeigen, wann ihr euch gut fĂŒhlt und welche BerĂŒhrungen ihr besonders genießt. Durch diese völlig neue Art eurem Partner oder eurer Partnerin nahe zu kommen, werdet ihr auch eine verĂ€nderte Art der Erregung feststellen. Es gibt bestimmte Stellungen, in denen ihr Slow Sex besonders intensiv genießen könnt:

  1. Missionarsstellung: In dieser Stellung könnt ihr euch ganz nah sein: Ihr könnt euch kĂŒssen, euch in die Augen sehen, und Po und RĂŒcken streicheln wĂ€hrend ihr eng umschlungen seid.
  2. Seitliche Pause: Ihr liegt auf der Seite und schaut euch an wĂ€hrend er in sie eindringen kann. FĂŒr mehr IntensitĂ€t legt sie ihr Bein ĂŒber seine HĂŒften. Auch wenn ihr eine Partnerin haben solltet, kann euch diese Stellung dabei helfen eine viel intensivere NĂ€he aufzubauen.

Denkt immer daran, Slow Sex soll euch dabei helfen euer Liebesleben zu entschleunigen und euch selbst und eure*n Partner*in besser kennenzulernen. Genießt es einfach und entspannt euch, denn euer Liebesleben ist keine "Performance". 

 Slow Sex Date Box

Lust bekommen, eure eigene Slow Sex Erfahrung zu machen?

Die ausfĂŒhrliche Anleitung fĂŒr eine ganze Date Night voll Slow Sex gibt's in unserer Date Box Slow Sex.

Außerdem könnt ihr in diesen Artikeln den Erfahrungsbericht von Isa und den Erfahrungsbericht von Tom lesen und erfahren, wie die beiden Slow Sex mit der Date Box von OH MY! FANTASY erlebt haben.