Beginners-Guide für Rollenspiele

Beginners-Guide für Rollenspiele

Unser diskreter Newsletter zeigt dir, wie ihr beide ekstatische Höhepunkte im Bett erlebt, ein verrückt erfülltes Sexleben habt und eine langfristig treue Beziehung führt. Klicke hier, um alle Tipps zu erhalten.

Du wirst allmählich ein bisschen gelangweilt von deiner typischen Sexroutine? Es gibt eine Wäscheliste von Möglichkeiten, wie du ein bisschen Abwechslung in euer Liebesleben bringen kannst. Eine davon ist das Rollenspiel. Ein Rollenspiel ist einfach, macht Spaß und lässt euch Realitäten erkunden, die imaginär oder manchmal sogar tabu sind. Jeder und jede von uns spielt öfter Rollenspiele als wir denken. Wenn wir es auf sexuelle Weise tun, können wir unsere Komfortzonen erweitern, geheime Fantasien entdecken und unsere geistige Erregung mit unserer körperlichen verbinden.

Wenn Rollenspiele für dich neu sind, findest du hier einige Tipps und Ideen, wie du mit Rollenspiele ekstatischen, intensiven Sex haben kannst.

Sprecht vorher darüber

Wenn es um euer Sexleben geht, klingt Rollenspiel vielleicht etwas milder als etwa Bondage oder Dominanz. Es geht jedoch immer noch darum, sich mit euren individuellen Grenzen auseinanderzusetzen. Daher ist es wichtig, vorher darüber zu sprechen und sicherzustellen, dass alle Beteiligten über das Szenario Bescheid wissen und sich damit wohl fühlen. Kommunikation ist die goldene Regel, wenn es um Sex geht. Es ist keine so gute Idee, in einem Piraten-Outfit aus dem Schrank zu springen und zu rufen: "Geh auf meiner Planke!" und zu erwarten, dass der Partner direkt an Bord springt.

Also: Sprecht offen darüber, macht einen Plan und stellt sicher, dass ihr beide im Konsens handelt, bevor ihr gemeinsam in eure Fantasiewelt eintaucht.

Unser kostenloser Ja! Nein! Vielleicht? Guide hilft euch, über eure sexuellen Vorlieben und Wünsche zu sprechen, schau direkt mal rein!

Es ist okay zu lachen

Erinnerst du dich, als du klein warst und es sehr einfach war, so zu tun, als ob etwas passieren würde? Du konntest jederzeit in deine Vorstellungskraft eintauchen und deine Neugier mit einem offenen, positiven Mindset erforschen. Vielleicht hast du dich selbst in eine Fantasie-Welt gebeamt oder vielleicht hast du dir mit deinen Freunden ein Szenario ausgedacht und dann miteinander gespielt, als ob es wahr wäre. Wie auch immer, es hat immer Spaß gemacht, erinnerst du dich?

Wenn wir älter werden, wird unser Mindset von gesellschaftlichen Sozialisierungen mehr und mehr geprägt und genormt, und unsere Vorstellungskraft bleibt auf der Strecke. Rollenspiele sind eine super Möglichkeit, diese Fähigkeit, die wir als Kinder hatten, wieder zum Leben zu erwecken und für unsere Bedürfnisse als Erwachsene zu nutzen. Es ist im Wesentlichen nur eine Vorstellung, die erwachsen geworden ist! Und nur weil wir es im Schlafzimmer machen, heißt das nicht, dass wir nicht auf dem Weg lachen dürfen!

Besonders am Anfang könnte sich das Rollenspiel albern anfühlen. Es könnte komisch sein und ihr wisst möglicherweise nicht, was ihr sagen sollt oder wie ihr vorgehen sollt. Das ist okay! Beurteilt euch nicht! Der springende Punkt dabei ist, spielerisch miteinander umzugehen, während ihr eure Fantasien erforscht. Wenn du also ein Kichern spürst, während du deine Rolle spielst, lass es raus! Lachen führt ganz natürlich zu Wohlbefinden und Glück, und das wollen ja alle im Schlafzimmer!

Zielorientiertes Spiel

Überlegt euch vorher, was ihr erreichen wollt, um das Beste aus dem Rollenspiel herauszuholen. Versucht ihr, ein bisschen Abwechslung in eine langfristige Beziehung zu bringen? Wenn ja, wechselt die Machtdynamik so, dass ihr genau andersherum spielt, als ihr es gewohnt seid. Wenn du normalerweise die dominierende Person im Bett bist, versuche den unschuldigen College-Studenten zu spielen, der um die Gunst seiner Lehrerin bittet.

Lernst du die Fantasien deines neuen Liebhabers kennen? Dann genieße das Hin- und Her bei der Auswahl des Szenarios und beim Aufnehmen aller Informationen, die ihr dabei übereinander lernt. Vielleicht überlegst du, mehr Kink in deinem Liebesleben zu wagen. Wenn das so ist, gehe noch einen Schritt weiter und schnuppere mal in Bondage rein.

Euer Grund für das Rollenspiel kann eure Herangehensweise und Ausführung beeinflussen. Achtet also auf eure Ziele, wenn ihr euch darauf einlasst. Schließlich sind keine zwei Beziehungen gleich, daher sind es auch keine zwei Rollen.

Rollenspiel ist ein Spektrum

Wie alle Aspekte der Sexualität ist auch das Rollenspiel ein Spektrum. Es gibt keinen richtigen Weg, und es gibt unterschiedliche Spielgrade. Das Rollenspiel kann so einfach und unkompliziert sein wie die Verwendung von Fake-Namen oder ausgedachten Berufen im Bett. Es gibt kein Regelbuch, das besagt, dass ihr zum ersten Mal ein Prinzessinnen Outfit mieten müsst.

Davon abgesehen sind die Möglichkeiten endlos! Ihr könnt Kostüme, Requisiten und Orte verwenden. Ihr könnt sogar vollständige Szenen ausschreiben und proben. Ihr könnt sie filmen und zu einem späteren Zeitpunkt gemeinsam ansehen, wenn ihr die Szene noch einmal erleben möchten.

Wenn ihr etwas Fortgeschritteneres ausprobieren möchtet, erweitert das Stück - und zwar über das Schlafzimmer hinaus. Beginnt das Rollenspiel an einem anderen Tag, vielleicht schon am Morgen, beim ersten Aufwachen. Bleibt in eurer Rolle und schreibt euch den ganzen Tag über schmutzig-heiße Texte. Vielleicht geht ihr zusammen zum Abendessen (definitiv nach dem Lockdown erst möglich) oder spazieren und nutzt eure Rollenspiel Charaktere in der Öffentlichkeit, um dem Spiel eine exhibitionistische Note hinzuzufügen. Wenn ihr dann nach Hause geht, könnt ihr alle Register ziehen und euch völlig in euren Fantasien verlieren.

Hier findet ihr noch mehr Tipps, um ganz einfach wieder eure Beziehung aufzufrischen.

Ein perfekter Ausgangspunkt für alle Paare, die ihr erstes Rollenspiel Erlebnis suchen ist unsere Intro Date Box Aktiv-Passiv Rollenspiel. Diese sinnliche und verführerische Date Box vertieft die Kommunikation zwischen Partnern und bringt eine neue Dynamik in euer Liebesleben. 

Hinterlasse einen Kommentar